PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Kräftige Kursgewinne an den US-Börsen nach vier verlustreichen Handelstagen haben auch den großen europäischen Börsen am Donnerstag Anschub verliehen. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone stieg um 0,73 Prozent auf 4299,61 Punkte. Damit setzte sich das jüngste Auf und Ab des Index um die Marke von 4300 Zählern fort. Auch die Handelsplätze Madrid und Mailand meldeten Kursgewinne.

Rückenwind für Aktien gab es vom US-Anleihemarkt, wo die Renditen zuletzt nicht mehr weiter gestiegen sind. Die zunehmende Erwartung steigender Zinsen in den USA als Folge der hohen Inflation hatte die Renditen in den vergangenen Wochen stark nach oben getrieben. Das wiederum hatte vor allem die zinsabhängigen und teils hoch bewerteten Technologieaktien belastet.

In Paris rückte der Cac 40 um 0,30 Prozent auf 7194,16 Punkte vor. Der FTSE 100 in London gab dagegen um 0,06 Prozent auf 7585,01 Punkte nach. Hier belasteten die Kursverluste großer Rohstoffkonzerne wie BP , Shell und Glencore ./bek/he