CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aktien Europa: Stabilisierung nach Kursrutsch

11:55 Uhr 12.07.2018

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Donnerstag etwas von ihrem Kursrutsch zur Wochenmitte erholt. Die wichtigsten Indizes legten wieder ein wenig zu. Allerdings bleibt die Eskalationsbereitschaft von US-Präsident Donald Trump im Handelskonflikt mit China nach wie vor ein wichtiges Thema für die Anleger.

Der EuroStoxx 50 rückte um 0,22 Prozent auf 3429,94 Punkte vor, nachdem der zuletzt ausgeuferte amerikanisch-chinesische Handelskonflikt den Leitindex der Eurozone am Mittwoch noch um rund 1,5 Prozent in die Tiefe gedrückt hatte.

In Paris ging es am Donnerstag für den CAC-40 um 0,34 Prozent auf 5372,35 Punkte nach oben und in London stieg der FTSE 100 um 0,60 Prozent auf 7637,55 Punkte.

Aus Branchensicht waren Reise- und Freizeitwerte mit plus 1,06 Prozent besonders gefragt. Hier gab es gute Nachrichten aus Oslo: Der hochverschuldete Billigflieger Norwegian war im zweiten Quartal überraschend in die schwarzen Zahlen geflogen. Die Anleger honorierten dies mit einem Kursplus von mehr als 6 Prozent.

Verlierer gab es derweil in dem wieder aufgehellten Börsenumfeld nur recht wenige. Moderate Abschläge verbuchten lediglich die Immobilienwerte und die Aktien der Einzelhändler ./la/jha/

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der US-Präsident Donald Trump legt sich mit der gesamten Welt an. Finden Sie, dass er mit seiner Politik auf dem richtigen Weg ist und er vielleicht doch recht hat?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!