FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Käufe am deutschen Aktienmarkt dürften sich auch zur Wochenmitte fortsetzen. Für den Dax zeichnet sich am Mittwochmorgen ein dritter Handelstag mit Gewinnen ab, der Leitindex könnte die runde Marke von 14 000 Punkten wieder ins Visier nehmen. Der X-Dax liegt knapp eine Stunde vor dem Haupthandel auf Xetra bei 13 906 Punkten, das entspricht einem Dax-Anstieg um ein halbes Prozent. Auch der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 wurde höher taxiert.

Ein Belastungsfaktor der Vorwoche, das Gezerre zwischen professionellen Hedgefonds und in sozialen Netzwerken organisierten Privatanlegern, wird von Börsianern immer weniger als Bedrohung für die Märkte als solche wahrgenommen. Der spekulative Grabenkrieg hatte Hedgefonds in Schieflage gebracht und für enorme Kursausschläge einzelner Aktien gesorgt.

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate stiegen Siemens-Aktien um gut ein Prozent. Der Technologiekonzern hat nach einem guten ersten Quartal die Ziele für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Die Hauptversammlung am Vormittag ist die letzte des langjährigen Konzernchefs Joe Kaeser.

Aktien von Freenet legten vorbörslich um fast neun Prozent zu. Der Telekomanbieter will Freenet-Aktien für bis zu 135 Millionen Euro zurückkaufen und eine deutlich höhere Dividende zahlen/bek/jha/