FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem starken Wochenauftakt dürfte der Dax <DE0008469008> am Dienstag noch etwas zulegen: Der X-Dax als Indikator für den Leitindex Dax <DE0008469008> signalisierte rund eine Stunde vor Handelsstart ein Plus von 0,17 Prozent auf 11 735 Punkte. In der Vorwoche war der Dax unter anderem wegen Sorgen über eine Rezession mit 11 266 Punkten auf den tiefsten Stand seit sechs Monaten abgerutscht.

Laut dem Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sorgt der Sprung zurück über die 200-Tage-Linie vom Vortag wieder für bessere Laune bei den Anlegern. Der gleitende Durchschnitt gilt als Gradmesser für den längerfristigen Trend. Entscheidend sei nun aber, dass sich Anschlusskäufer finden, so Altmann. Sonst könne der jüngste Aufschwung schnell wieder zu Ende gehen.

Bei den Einzelwerten dürften die Aktien von Osram <DE000LED4000> einen Blick wert sein. Die Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle <US14309L1026> erwägen Kreisen zufolge ein höheres Angebot für den Lichtkonzern, sollte der österreichische Chipkonzern AMS <AT0000A18XM4> formal ein Gebot für Osram vorlegen. Bislang bieten Bain Capital und Carlyle 35 Euro je Osram-Aktie. Der Kurs stieg am Morgen auf Tradegate um 2,7 Prozent auf 35,60 Euro im Vergleich zum Xetra-Schluss am Montag.

Daneben sorgen Analystenkommentare für Bewegung. Eine gestrichene Kaufempfehlung der Deutschen Bank für Continental <DE0005439004>-Aktien drückte den Kurs des Autozulieferers vorbörslich um 0,8 Prozent nach unten. Papiere von Alstria Office <DE000A0LD2U1> verteuerten sich vorbörslich um 1 Prozent, nachdem die Bank JPMorgan die Aktien der Immobiliengesellschaft auf "Übergewichten" erhöht hatte./bek/jha/