FRANKFURT (dpa-AFX) - Am letzten Tag einer erneut schwankungsreichen Handelswoche ist der deutsche Aktienmarkt mit Gewinnen gestartet. Rückenwind kommt von neuen Entspannungssignalen im US-chinesischen Handelsstreit sowie Zinshoffnungen für die Eurozone.

Der Dax <DE0008469008> gewann in den ersten Handelsminuten 0,43 Prozent auf 11 461,85 Punkte. Am Vortag war er noch auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar gesunken. Damit zeichnet sich für das wichtigste Börsenbarometer hierzulande die dritte Woche im Minus hintereinander und ein Wochenverlust von rund 2 Prozent ab.

Der MDax <DE0008467416>, der die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen repräsentiert, stieg am Freitagmorgen um 0,51 Prozent auf 24 508,13 Punkte. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone rückte um rund 0,4 Prozent vor./edh/mis