FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach leichten Verlusten am Vortag hat der Dax am Freitag wieder zugelegt. Die Marke von 16 300 Punkten bleibt nach wie vor in Reichweite. Der Anstieg der Erzeugerpreise bremste den Leitindex kaum, obwohl der Preisauftrieb deutlicher als erwartet ausfiel und zudem so heftig war wie zuletzt vor 70 Jahren.

Kurz nach dem Handelsstart legte das deutsche Börsenbarometer um 0,18 Prozent auf 16250,37 Punkte zu. Am Donnerstag hatte das Börsenbarometer seine inzwischen fast siebenwöchige Rally mit einem weiteren Höchststand von 16 290 Punkten gekrönt, bevor dann leichte Gewinnmitnahmen einsetzten. Sein Plus in diesem Zeitraum belief sich vom Tief am 6. Oktober aus betrachtet auf fast 10 Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel rückte zum Wochenschluss um 0,13 Prozent auf 36 016,45 Zähler vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,29 Prozent auf 4396,30 Punkte./ck/mis