FRANKFURT (dpa-AFX) - Gleich im frühen Handel am Mittwoch ist der Dax unter die Marke von 14 000 Punkte gefallen. Die inzwischen deutlich gestiegenen US-Anleiherenditen beginnen nun doch etwas an den Nerven der Anleger zu zehren, sagten Experten. Zuletzt verlor er 0,78 Prozent auf 13 954,91 Punkte. Dem Dax gehe so langsam die Dynamik verloren, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect und machte klare Konsolidierungstendenzen aus. Charttechniker sahen in der Marke von 14 000 bislang eine wichtige Unterstützung.

Seinen bisherigen Höchststand hatte der deutsche Leitindex mit 14 169 Punkten in der vorigen Woche erreicht, eine Rekordrally danach fand nicht statt. Beim MDax war dies anders. Am Mittwoch aber sank auch der Index der mittelgroßen Werte um 0,80 Prozent auf 32 776,61 Punkte. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 , verlor ein halbes Prozent./ajx/mis