FRANKFURT (dpa-AFX) - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen hat sich im Dax nach der Eröffnung am Donnerstag erneut wenig getan. Im Gegensatz zum MDax und SDax , die Rekordhochs erreichten, notierte der deutsche Leitindex in den ersten Minuten nur mit plus 0,05 Prozent auf 15 577,84 Punkten. Der Dax suche weiter seine Richtung, sagte Analyst Milan Cutkovic vom Broker Axi.

Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 0,49 Prozent auf 35372,94 Punkte. Der Nebenwerteindex SDax legte um 0,55 Prozent auf 16533,00 Zähler zu. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,3 Prozent hoch.

Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed bewegten den Dax nicht. Die Fed setzt ihre extrem lockere Geldpolitik trotz hoher Inflation und solidem Wirtschaftswachstum zunächst fort. Zugleich sieht sie die Wirtschaft auf dem Weg in Richtung einer etwas weniger großzügigen Geldpolitik. Das dürfte ein Hinweis auf perspektivisch geringere Wertpapierkäufe durch die Zentralbank sein.

An der Wall Street gab es nach der US-Leitzinsentscheidung bei den Standardwerten am Vortag ebenfalls wenig Bewegung. Die Tech-Indizes der Nasdaq konnten sich indes vom schwachen Dienstag erholen. In Asien ging es am Morgen aufwärts, die chinesischen Börsen erholten sich von ihren jüngsten Verlusten./ajx/mis