FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Erleichterung über die geldpolitische Ausrichtung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist der deutsche Aktienmarkt am Freitag freundlich gestartet. Der Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,15 Prozent auf 15 646,67 Punkte. Damit deutet sich für den deutschen Leitindex aber dennoch ein Wochenverlust von rund 0,8 Prozent an. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsenwerte gewann am Freitagmorgen 0,29 Prozent auf 36 223,66 Punkte. Der EuroStoxx 50 rückte um rund 0,4 Prozent vor.

Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets sieht nach den EZB-Aussagen die Börsenampeln zumindest aus geldpolitischer Sicht weiter auf grün. "Risikofaktoren wie die sich abschwächende Wirtschaftsdynamik, aber auch die bevorstehende Bundestagswahl sollten allerdings größere Kurssprünge nach oben verhindern. An starken Tagen im Dax dürften spätestens an der 16 000e-Marke Gewinnmitnahmen nach der monatelangen Rally wieder den Deckel draufsetzen", glaubt der Experte./edh/stk