FRANKFURT (dpa-AFX) - Ohne frischen Schwung ist der Dax <DE0008469008> am Donnerstag etwas weiter abgebröckelt. Der deutsche Leitindex gab in den ersten Handelsminuten 0,12 Prozent auf 12 100,63 Punkte nach. Über 12 000 Punkten bleiben die Chartexperten der UBS jedoch optimistisch für den Dax.

Analyst David Madden vom Broker CMC rechnet jedoch zunächst mit zögerlich agierenden Anlegern: "Bis zum G20-Treffen werden wir möglicherweise keine größeren Bewegungen an den Märkten mehr sehen", sagte er. Immerhin war der Dax zuletzt binnen sechs Handelstagen um über 5 Prozent nach oben gerannt, bevor die Investoren seit Dienstagnachmittag wieder etwas in die Defensive gingen.

Auf dem G20-Gipfel könnten sich am Monatsende der US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatspräsident Xi treffen und über den Handelskonflikt sprechen. Bis dahin dürften die Sorgen um den Handel wohl nicht nachlassen, sagte Madden.

Der MDax <DE0008467416>, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, rückte am Donnerstag um 0,06 Prozent vor auf 25 454,61 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> ging es um 0,3 Prozent abwärts./ag/mis