FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Mitte Juli begonnene Erholung am deutschen Aktienmarkt hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Unterstützung erhielten die Kurse aus den USA, wo Konjunkturdaten die Erwartungen von Experten übertroffen hatten. Vor allem an der Technologiebörse Nasdaq hatten die Notierungen daraufhin kräftig zugelegt. Der Leitindex Dax stieg in den ersten Minuten des Xetra-Handels um 0,38 Prozent auf 13 639,37 Punkte.

Die Kurstreiber für die Aktienbörsen seien gegenwärtig nicht einheitlich, merkte Stratege Jim Reid von der Deutschen Bank an. Zuletzt hätten schwache Wachstumszahlen den Märkten Anschub verliehen, weil diese für eine weniger straffe US-Geldpolitik sprächen. Am Vortag sei es anders gewesen. US-Aktien legten wegen guter Konjunkturdaten zu, unbeschadet möglicher Folgen für das Vorgehen der Fed, schrieb der Experte in einem Marktkommentar.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg um 0,38 Prozent auf 27 911,55 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 lag leicht im Plus./bek/jha/