FRANKFURT (dpa-AFX) - Stillstand vor dem Highlight der Woche lautet am Freitagmorgen die Devise am deutschen Aktienmarkt. Am frühen Nachmittag veröffentlicht das US-Arbeitsministerium den Bericht zur Beschäftigung im August. Beobachter erhoffen sich davon Rückschlüsse auf den Zeitpunkt, zu dem die Notenbank Fed die geldpolitischen Zügel wieder anzieht. Nicht wenige Marktakteure rechnen dann mit Gegenwind für die weltweiten Börsen.

Der Dax trat in den ersten Handelsminuten mit 15 844 Punkten quasi auf der Stelle. Schon am Vortag hatten die Anleger in den Wartemodus geschaltet. Auch auf Wochensicht tritt der deutsche Leitindex auf der Stelle. Das Rekordhoch von Mitte August bei 16 030 Zählern war zuletzt eine zu hohe Hürde. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsenwerte zeigte sich mit minus 0,07 Prozent auf 36 250 Zähler wie der Dax kaum bewegt./bek/zb