FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Freitag ein Stück weit von seinen jüngsten Kursverlusten erholt. Die Anleger schwanken weiter zwischen der Corona-Angst und der täglichen Verlockung, gefallene Kurse zum Einstieg zu nutzen. Die Schaukelbörse setzt sich also fort.

In den ersten Handelsminuten legte der Dax um 0,85 Prozent auf 15 393,27 Punkte zu. Damit blieb der Leitindex in der Spanne zwischen rund 15 000 und 15 500 Punkten, in die er vor einer Woche infolge erster Nachrichten zur neuen Coronavirus-Variante Omikron abgerutscht war. Auf Wochensicht zeichnet sich für den Dax ein Plus von knapp 0,9 Prozent ab.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann am Freitagmorgen 0,73 Prozent auf 34 019,70 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,87 Prozent auf 4143,79 Zähler hoch./gl/jha/