FRANKFURT (dpa-AFX) - Erneut aufgeflammte Corona-Sorgen sowie die Gefahr weiterer US-Zölle auf Waren aus Europa haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte die Laune verdorben. Gesundheitsexperten warnten eindringlich vor einer zweiten Viruswelle in Großbritannien und kritisierten die umfangreichen Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen. Österreich sprach nach dem massiven Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh eine Reisewarnung für Nordrhein-Westfalen aus, und auch in den USA verschärfte sich die Lage weiter.

Der Dax scheiterte an der Hürde von 12 500 Punkten. Nachmittags beschleunigte sich die Abwärtsbewegung, nachdem die Wall Street ebenfalls klare Verluste verbucht hatte. Letztlich sackte der Leitindex um 3,43 Prozent auf 12 093,94 Punkte ab und schloss damit auf seinem Tagestief. Am Dienstag war der Dax noch zeitweise über die Marke von 12 600 Punkte geklettert. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor am Mittwoch 2,46 Prozent auf 25 523,98 Punkte./edh/mis