FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat am Montag seine vor dem Wochenende begonnene Erholung fortgesetzt. Von schwachen heimischen Konjunkturdaten ließ sich der deutsche Leitindex kaum beeindrucken: Er baute im Handelsverlauf seine Gewinne aus und schloss 0,70 Prozent fester bei 12 097,43 Punkten. Damit setzte er sich von der runden Marke von 12 000 Punkten, die er schon am Freitag zurückerobert hatte, weiter nach oben ab. Für den MDax <DE0008467416>, im dem sich die mittelgroßen deutschen Börsenunternehmen versammeln, ging es am Montag letztlich um 0,32 Prozent auf 25 615,96 Punkte hoch.

Der Dax "wurde heute zur Abwechslung mal wieder von den Hoffnungen auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen China und den USA getrieben", kommentierte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets UK. Er sei damit aber lediglich der Stabilisierung an der Wall Street gefolgt, wo sich vor allem Hedgefonds auf der Käuferseite positioniert hätten. Doch nach dem zwischenzeitlichen Kursrutsch in der vergangenen Woche warteten die Anleger auch dort eher ab. Andere Börsianer zeigten sich mit Blick auf den amerikanisch-chinesischen Konflikt eher skeptisch./gl/he