FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Mittwoch ein weiteres Rekordhoch markiert, konnte die ohnehin überschaubaren Gewinne aber nicht halten. Am Ende trat der deutsche Leitindex mit 15 788,98 Punkten auf der Stelle. Damit setzte sich das Verharren an der Marke von 15 800 Punkten fort. Am Nachmittag hatte der Dax bei rund 15 811 Punkten einen Höchststand erreicht. Weniger gut schlugen sich die mittelgroßen Titel, der MDax gab um 0,42 Prozent auf 34 775,51 Zähler nach.

Beobachter verwiesen zur Begründung für die Stagnation unter anderem auf schwache Konjunkturdaten. So haben die Industrieunternehmen der Eurozone die Produktion im Mai deutlich stärker eingeschränkt als erwartet. Das zeige, "dass die konjunkturelle Erholung nach der Pandemie gerade in Europa noch keine ausgemachte Sache ist", merkte Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets an./bek/jha/