FRANKFURT (dpa-AFX) - Vergeblich hat der Dax zum Wochenauftakt den Anstieg auf ein neues Hoch seit Beginn des weltweiten Corona-Börsencrashs versucht. Nach Kursgewinnen im frühen Handel blieb der deutsche Leitindex bei über 13 300 Punkten stecken - und fiel anschließend wieder zurück. Am Schluss des Tages stand für den Dax ein Minus von 0,07 Prozent auf 13 193,66 Punkte zu Buche. Der MDax der mittelgroßen Titel legte dagegen um 0,84 Prozent auf 27 574,57 Punkte zu, angetrieben von Index-Schwergewichten wie Airbus , Zalando und Puma .

Vor den Sitzungen der Notenbanken in den USA, Japan und Großbritannien im weiteren Verlauf der Woche könnte die Nervosität an den Finanzmärkten zunehmen, schrieb Analyst Pierre Veyret vom Broker Activtrades. In der vergangenen Woche hatte der Dax zwar zugelegt, den Anstieg über das jüngste Hoch bei 13 460 Zählern aber nicht geschafft. Sollte sich die Hängepartie auf hohem Niveau fortsetzen, könnte sie sich letztlich als "Falle" für die Investoren erweisen, so Veyret./bek/fba