FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Pandemiesorgen lasten wieder etwas stärker auf dem deutschen Aktienmarkt. Nachdem der Dax tags zuvor noch minimal im Plus geschlossen hatte, gab der hiesige Leitindex am Mittwoch nun um 0,35 Prozent auf 14 610,39 Punkte nach. Börsianer sehen das Börsenbarometer derzeit auf Konsolidierungskurs, nachdem es in der Vorwoche mit 14 804 Punkten einen Rekord aufgestellt hatte. Der MDax der mittelgroßen Werte verlor zur Wochenmitte 0,75 Prozent auf 31 511,15 Punkte.

Am Markt gelten die wirtschaftlichen Sorgen wegen der anhaltenden Lockdown-Maßnahmen in vielen Ländern als Belastung. Laut dem Marktbeobachter Timo Emden deckelt die Erkenntnis, dass die erhoffte konjunkturelle Erholung schleppender verlaufen könnte als gedacht, wohl vorerst größere Aufwärtsambitionen. Es wachse die Sorge, dass "nach dem Lockdown vor dem Lockdown bedeuten könnte", sagte Emden mit Blick auf die schleppenden Impffortschritte. Immerhin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel nach massiver Kritik und Verwirrung um die geplante Corona-Osterruhe diese Regelung aus den jüngsten Bund-Länder-Beschlüssen wieder gekippt./la/he