FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Freitag seine Vortagesverluste ausgeweitet. Forderungen nach einem bundesweiten Lockdown noch vor Weihnachten belasteten ebenso wie das mögliche Scheitern eines Brexit-Handelspaktes. Das Börsenbarometer drohte gar unter die runde Marke von 13 000 Punkten zu rutschen, ehe einige Anleger die tieferen Kurse wieder als Chance begriffen. Aus dem Handel ging der Dax mit minus 1,36 Prozent auf 13 114,30 Punkten. Dies bedeutet einen Wochenverlust von 1,4 Prozent.

Deutlich geringere Verluste von 0,27 Prozent auf 29 608,50 Punkte verbuchte am Freitag der MDax . Zur Wochenmitte hatte der Index der 60 mittelgroßen Werte mit etwas über 29 800 Punkten noch einen Rekord aufgestellt./ajx/men