FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien der Deutschen Bank haben am Mittwoch im vorbörslichen Handel auf Tradegate den Dax angeführt. Nach den endgültigen Quartalszahlen der Bank legten die Papiere zuletzt um 2,3 Prozent auf 8,18 Euro zu, nachdem sie in den vergangenen Tagen nachgegeben hatten.

Die bereinigten Kosten und die Risikovorsorge des Geldhauses lagen im zweiten Quartal unter den Erwartungen. Gleichzeitig schnitt die Bank bei den Erträgen und dem Nettogewinn besser ab als erwartet. Ein Händler wertete zudem das starke Abschneiden der Tochter DWS positiv.

Der Vermögensverwalter hatte im zweiten Quartal hohe Mittel eingesammelt. Der DWS-Kurs legte vorbörslich um fast vier Prozent zu und führte somit den SDax der kleineren Börsentitel an./bek/zb

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX