FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Furcht vor neuen Einschränkungen angesichts rasant steigender Corona-Infektionszahlen hat am Montag Aktien von Online-Möbelhändlern wieder aufleben lassen. Bleiben Möbelhäuser pandemiebedingt geschlossen, kaufen Verbraucher Sessel, Sofa und andere Einrichtungsgegenstände im Internet. Unternehmen wie Home24 oder Westwing , beide im Nebenwerteindex SDax notiert, profitieren davon.

So gewannen Home24 am frühen Nachmittag an der SDax-Spitze 10,8 Prozent und testeten damit die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend. Mit dem Sprung über ihr Zwischenhoch aus der Vorwoche haben sie ihren Abwärtstrend seit Anfang September erst einmal gestoppt. Westwing legten zuletzt um 5,6 Prozent zu, nachdem sie am Freitag noch auf ein Tief seit Oktober 2020 gefallen waren./ajx/jha/