FRANKFURT (dpa-AFX) - Stahl- und Industriewerte am deutschen Aktienmarkt haben am Montag unter der sich eintrübenden Konjunktur gelitten. Thyssenkrupp <DE0007500001> waren mit einem Abschlag von zeitweise gut 3 Prozent das Schlusslicht im Dax <DE0008469008> und kosteten mit etwas unter 10 Euro so wenig wie zuletzt im Jahr 2003. Den Essenern droht der Abstieg aus dem deutschen Leitindex, das verstärkte jüngst den Abwärtsdruck.

Im SDax <DE0009653386> schlugen sich die Anteile von Salzgitter <DE0006202005> nach Zahlen und einer insgesamt etwas vorsichtigeren Prognose zunächst wacker, rutschten zuletzt aber mit mehr als 3 Prozent ebenfalls deutlich ins Minus und setzten damit ihren Abwärtstrend fort. JPMorgan-Analyst Luke Nelson bemängelte vor allem den schwachen Barmittelfluss des Stahlkonzerns und beließ sein Votum auf "Underweight".

Klöckner & Co <DE000KC01000> verloren mit rund 4 Prozent ebenfalls deutlich./ajx/mis