NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einer zweitägigen Schwächephase haben am US-Aktienmarkt die Käufer am Donnerstag wieder die Oberhand gewonnen. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> gewann im frühen Handel 0,45 Prozent auf 26 121,18 Punkte.

Damit trotzte der Leitindex zugleich den jüngsten Spannungen in der Golf-Region nach schweren Zwischenfällen mit Handelsschiffen unweit der Küste des Irans. Von den daraufhin stark gestiegenen Ölpreisen profitierten Ölwerte wie ExxonMobil <US30231G1022> und Chevron <US1667641005>.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> legte um 0,44 Prozent auf 2892,56 Punkte zu. Für den von Technologiewerten dominierten Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> ging es um 0,61 Prozent auf 7517,52 Punkte hoch./ajx/fba