NEW YORK (dpa-AFX) - Nach der verlustreichen Vorwoche scheint der US-Aktienmarkt am Montag wieder auf den Pfad der Erholung zurückzukehren. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp anderthalb Stunden vor der Startglocke ein halbes Prozent fester auf 33 457 Punkte.

An der technologielastigen Nasdaq-Börse zeichnet sich nur ein dünnes Plus ab. Der Nasdaq 100 hatte am Freitag allerdings weniger Verluste verbucht als die Standardwerte-Indizes. Konjunktur- und unternehmensseitig steht Anlegern ein ruhiger Tag bevor.

James Bullard, der Präsident der regionalen US-Notenbank Fed von St. Louis, hatte am Freitag eine Leitzinserhöhung bereits im kommenden Jahr ins Spiel gebracht. Dies hatte neben dem großen Verfall an den Terminbörsen die Kurse unter Druck gebracht.

Die Augen der Investoren richten sich nun auf eine Anhörung des Fed-Chefs Jerome Powell vor Teilen des US-Kongresses an diesem Dienstag. Dabei geht es um die Reaktion der Notenbank auf die Corona-Pandemie. Die Äußerungen Powells dürften genau auf Hinweise zur künftigen Geldpolitik abgeklopft werden./ajx/jha/