NEW YORK (dpa-AFX) - Nach den Vortagesverlusten dürften die US-Aktienmärkte am Mittwoch dank positiver Vorgaben aus Europa zu einer Erholung ansetzen. Etwa eine Stunde vor Handelsstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial <US2605661048> 0,6 Prozent höher bei 26 115 Punkten. Am Vortag hatte der Leitindex rund 0,7 Prozent verloren.

Nun warten die Finanzmärkte auf neue geldpolitische Signale: An diesem Mittwoch wird das Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung veröffentlicht, das aktuelle Hinweise zur Stimmung innerhalb der Fed liefern dürfte. Im Anlegerfokus steht jedoch die Rede von Fed-Präsident Jerome Powell beim Notenbank-Treffen in Jackson Hole an diesem Freitag. Da eine weitere Zinssenkung im September bereits als sicher gelte, dürfte es für Powell schwer werden, neue geldpolitische Impulse zu setzen, glaubt Analyst Thomas Altmann von QC Partners.

Mit dem Ende der Quartalsberichtssaison ist es mit Blick auf einzelne Unternehmen ruhig geworden. Die Aktien von Beyond Meat <US08862E1091> könnten ihre Vortagesrally gebremst fortsetzen. Im vorbörslichen Handel stiegen sie zuletzt um 1,3 Prozent. Am Dienstag hatten die Papiere des Herstellers veganer Fleischersatzprodukte nach einer positiven Analystenstudie um mehr als 6 Prozent zugelegt.

Die Anteilsscheine von Cree sackten vorbörslich um mehr als 4 Prozent ab. Zuvor hatte die Investmentbank JMP die Titel des Herstellers von Leuchtdioden und Halbleiterprodukten auf "Market Perform" abgestuft.

Die Chevron-Aktien <US1667641005> rückten vorbörslich um 0,9 Prozent vor, nachdem die Analysten von BMO die Papiere mit "Outperform" in ihre Bewertung aufgenommen hatten./edh/fba