NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem Rücksetzer vom Vortag dürften die US-Aktienmärkte am Freitag mit festerer Tendenz in den Handel starten. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,73 Prozent höher bei 29 293 Punkten. Damit deutet sich für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund 3,4 Prozent an.

Die große Euphorie am Montag - getrieben von Impfstoff-Hoffnungen und dem Ausgang der US-Präsidentenwahl - scheine langsam auszulaufen, erklärte Marktanalyst Timo Emden von Emden Reserach. Zudem müssen die Börsen sich aus seiner Sicht weiter mit der Corona-Krise auseinandersetzen. "Die schwelenden Sorgen rund um die Corona-Pandemie haben die Anleger wieder eingeholt", erklärte Emden.

Unter den Einzelwerten dürften die Aktien von Walt Disney im Fokus stehen. Die Corona-Krise hat dem US-Unterhaltungsriesen ein weiteres Quartal mit roten Zahlen eingebrockt. Dennoch erholt sich Disney langsam vom Corona-Schock, der weite Teile des Entertainment-Imperiums stillgelegt und im Vorquartal zu einem enormen Minus geführt hatte. Als großen Erfolg strich Vorstandschef Bob Chapek erneut das Streaming-Geschäft rund um den Online-Videodienst Disney+ heraus. Die Disney-Papiere stiegen im vorbörslichen Handel um 3,3 Prozent.

Der Netzwerk-Spezialist Cisco rechnet für das laufende Geschäftsquartal mit einer Umsatzentwicklung von minus zwei bis null Prozent. Analysten waren hingegen von einem Rückgang um fast drei Prozent ausgegangen. Der Aktienkurs sprang vorbörslich um 7,5 Prozent nach oben./edh/jha/