NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen steuern am Freitag auf moderate Auftaktgewinne zu. Gut eine Stunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial 0,35 Prozent im Plus bei 36 046 Punkten, womit sich ein Wochenminus von knapp 0,8 Prozent abzeichnet. Den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 erwartet IG am Freitag 0,25 Prozent höher bei 16 072 Zählern. Nach neuen Rekorden hatte der US-Markt zuletzt eher geschwächelt, wobei es für den Nasdaq 100 schon am Vortag wieder etwas bergauf gegangen war.

Aktien von Johnson & Johnson zogen vorbörslich um fast drei Prozent an, nachdem der Pharma- und Konsumgüterkonzern mitgeteilt hatte, er plane die Aufspaltung in zwei börsennotierte Unternehmen. Der Konzern wolle seine Konsumgütersparte unter anderem mit Pflastern und Babypuder in den kommenden 18 bis 24 Monaten abtrennen, sagte Konzernchef Alex Gorsky dem "Wall Street Journal". Die Pharmasparte mit rezeptpflichtigen Medikamenten und Medizintechnik wird dann übrigbleiben. Das sei der beste Weg, um nachhaltiges Wachstum über die lange Frist zu sichern. Der Konzern bestätigte das Vorhaben in einer Mitteilung.

Dagegen gaben die Papiere von Tesla nach den moderaten Vortagsverlusten um weitere rund 1,3 Prozent nach. Unternehmenschef Elon Musk hat weitere Aktien des Elektroautobauers verkauft - seit Wochenbeginn summiert sich deren Wert auf rund 5,7 Milliarden US-Dollar. Insgesamt ist das Unternehmen an der Börse über eine Billion Dollar wert./gl/jha/