CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste - Walmart und Cisco mit Zahlen

15:01 Uhr 17.05.2018

NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt dürfte es am Donnerstag moderat abwärts gehen. Im Blick der Anleger stehen weiterhin vor allem die Renditen am US-Anleihemarkt, denn richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen rentieren mittlerweile über 3 Prozent und auch die kurzfristigen stehen schon recht dicht vor dieser Marke. Zudem befinden sich die Ölpreise weiter im Höhenflug. Preistreibend wirkt nach wie vor die Sorge vor einer Angebotsverknappung aufgrund der US-Sanktionen gegen das wichtige Förderland Iran.

Der Broker IG taxierte den Wall Street-Index rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,24 Prozent tiefer bei 24 709 Punkten.

Unter den Einzelwerten dürften einige Konzerne mit ihren Quartalsbilanzen Aufmerksamkeit wecken. Zudem dreht sich einiges auch um Übernahmen. Der US-Händler Walmart startete mit mehr Umsatz in das neue Geschäftsjahr und wurde dabei auch von günstigen Währungseffekten gestützt. Vorbörslich brachte das den im Dow notierten Aktien ein Plus von 1 Prozent ein.

Der Netzwerk-Spezialist Cisco hingegen enttäuschte mit seinem Ausblick, nachdem die Zahlen zum dritten Geschäftsquartal erfreulich ausgefallen waren. Vor dem Handelsstart ging es daher für die Papiere des ebenfalls im Dow zu findenden Unternehmens um 4 Prozent abwärts. Börsianer hatten sich hinsichtlich der Jahresprognose mehr Optimismus gewünscht.

Bewegung dürfte zudem in die Chipwerte kommen. Laut einem Insider erfolgte nun die Genehmigung Chinas für den milliardenschwere Verkauf der Speicherchipsparte des japanischen Technologiekonzerns Toshiba . Das trieb vorbörslich die NXP-Aktien hoch.

Der Bloomberg-Bericht gebe nun auch jenen neue Hoffnung, die auf ein Ok Chinas zur geplanten Fusion von Qualcomm und NXP Semiconductors warteten, hieß es zur Begründung. Die NXP-Papiere stiegen vor dem Handelsstart an der Nasdaq um 1,7 Prozent. Qualcomm reagierten mit plus 0,1 Prozent kaum.

Die Aktien von Kroger gewannen vorbörslich 3 Prozent, während die von Ocado in London um mehr als 60 Prozent hochsprangen. Die britische Online-Supermarktkette Ocado hat den größten US-Lebensmittel-Supermarktbetreiber Kroger für seine Technologie-Plattform und als neuen Anteilseigner gewonnen. Experten erwarten nun, dass Kroger Amazon und Walmart damit Konkurrenz machen könnte./ck/jha/

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
AMAZON Aktie US0231351067 1.926,42 $ -0,75%
CISCO SYSTEMS Aktie US17275R1023 47,28 $ -0,38%
KROGER Aktie US5010441013 28,88 $ -1,40%
NXP SEMICONDUCTORS Aktie NL0009538784 92,18 $ 0,55%
QUALCOMM Aktie US7475251036 74,06 $ -0,88%
WAL-MART Aktie US9311421039 95,24 $ -0,20%
In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
DOW JONES US2605661048 26.449,60 $ 0,16%
NASDAQ 100 US6311011026 7.502,71 $ 0,15%
SP 500 US78378X1072 2.911,24 € 0,10%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!