NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street geht es weiter bergab: Der Dow Jones Industrial notierte knapp eine Stunde nach Handelsbeginn 0,78 Prozent tiefer bei 28 290,37 Punkten. Damit steuert der bekannteste US-Aktienindex auf den dritten Verlusttag in Folge nach der vorangegangenen Rally zu. Nicht besser erging es den anderen Indizes: Der marktbreite S&P 500 büßte zuletzt 0,83 Prozent auf 3459,77 Punkte ein und der technologielastige Nasdaq 100 verlor 1,18 Prozent auf 11 844,48 Zähler.

Laut Börsianern belasteten einmal mehr schwindende Hoffnungen auf eine rasche Einigung auf ein weiteres Corona-Konjunkturpaket in den USA sowie deutlich steigende Corona-Neuinfektionen in Europa und den USA. Nun sickere "die bedrückende Erkenntnis durch, dass das Infektionsgeschehen rund um Covid-19 in der alten Welt unmittelbar dabei ist, außer Kontrolle zu geraten", bemerkte Marktanalyst Timo Emden von Emden Research. In den Hintergrund rücke damit der US-Wahlkampf. Durchwachsene Konjunkturdaten gaben den Kursen keine Richtung vor./gl/fba