NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit sowie steigende Ölpreise haben den US-Aktienmärkten am Freitag eine festere Eröffnung beschert. Im weiteren Handelsverlauf könnte der "Hexensabbat" für Bewegung sorgen. Beim großen Verfall an den Terminbörsen an diesem Freitag laufen Futures- und Optionskontrakte aus, was zu größeren Kursausschlägen führen kann. Frische US-Konjunkturdaten zeigten bislang nur wenig Auswirkungen auf die Kurse.

Der Dow Jones Industrial notierte im frühen Handel 0,80 Prozent höher bei 26 289,50 Punkten. Damit deutet sich für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund 2,7 Prozent an. Der breiter gefasste S&P 500 stieg am Freitag um 0,87 Prozent auf 3142,40 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,95 Prozent auf 10 107,15 Zähler./edh/he