NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Mittwoch ihrer Kursrally seit Anfang November etwas Tribut gezollt. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor in der ersten Handelsstunde 0,47 Prozent auf 29 905,09 Punkte, nachdem er tags zuvor erstmals die Marke von 30 000 Punkten geknackt hatte. Für den marktbreiten S&P 500 , dem am Dienstag nur wenige Punkte zu einer Bestmarke gefehlt hatten, ging es um 0,29 Prozent auf 3624,81 Zähler bergab. Dagegen schaffte der zuletzt häufiger schwächelnde technologielastige Nasdaq 100 ein Plus von 0,23 Prozent auf 12 107,65 Punkte.

Verantwortlich für die Zurückhaltung unter den Anlegern dürfte auch der Feiertag Thanksgiving am Donnerstag sein, an dem an der Wall Street nicht gehandelt wird - und am Freitag schließt sie schon früher als üblich ihre Pforten. Deshalb nutzen viele Börsianer den Feiertag für ein verlängertes Wochenende. Investoren halten sich schon vorher zumeist bedeckt. Sie könnten sich im Tagesverlauf auch dafür entscheiden, Kursgewinne mitzunehmen. Immerhin ist der Dow allein im November bisher um gut 13 Prozent oder mehr als 3500 Punkte nach oben geschnellt./gl/he