NEW YORK (dpa-AFX) - Weitere Entspannungssignale zur Coronavirus-Epidemie haben auch die US-Anleger am Mittwoch wieder in Kauflaune gebracht. Im frühen Handel kletterte der Dow Jones Industrial <US2605661048> erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 29 500 Punkten bis auf 29 511 Punkte . Zuletzt gewann der US-Leitindex noch 0,75 Prozent auf 29 495,27 Punkte. Auch der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> erreichte mit 3377 Punkten einen weiteren Höchststand.

Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping sieht in der Bekämpfung des Coronavirus Sars-CoV-2 "positive Veränderungen". Er führte diese auf gemeinsame harte Arbeit und die Vorbeugung und Kontrolle zurück, die "spürbare Resultate" erreicht hätten. Sowohl der Anstieg der Todesfälle als auch der neu bestätigten Infektionen fiel der Nationale Gesundheitskommission zufolge zur Wochenmitte etwas niedriger aus als am Vortag.

Der S&P 500 lag nach der ersten Viertelstunde des Handels mit 0,52 Prozent im Plus bei 3375,25 Punkten. Für den technologielastigen Nasdaq 100 <US6311011026> ging es um 0,67 Prozent auf 9581,61 Punkte nach oben. Er hatte am Dienstag bei 9600 Punkten ein Rekordhoch erreicht./ag/he