NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem starken Wochenauftakt und dem moderaten Rücksetzer am Mittwoch haben die US-Börsen am Donnerstag wieder angezogen. Offenbar stießen insgesamt mäßige US-Konjunkturdaten und der Rücktritt der britischen Premierministerin Liz Truss bei den Anlegern auf ein positives Echo.

Eine Dreiviertelstunde nach dem Handelsstart gewann der Leitindex Dow Jones Industrial 1,04 Prozent auf 30 741,32 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,78 Prozent auf 3724,05 Punkte hoch und der technologielastige Nasdaq 100 stieg um 1,17 Prozent auf 11 233,82 Punkte./gl/he

Quelle: dpa-AFX