NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt ist zur Wochenmitte der Technologiesektor stärker unter Druck geraten als die Standardwerte. So verlor der Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> 0,55 Prozent auf 7472,29 Punkte und beendete damit seine mehrtägige Gewinnserie. Dieses Schicksal hatte am Vortag bereits den Dow Jones Industrial <US2605661048> ereilt, am Mittwoch gab der US-Leitindex um 0,17 Prozent nach auf 26 004,83 Punkte. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> sank um 0,20 Prozent auf 2879,84 Punkte.

Die anhaltenden Drohungen von US-Präsident Donald Trump im Handelsstreit mit China erweisen sich nach wie vor als Hemmschuh. Anleger gewichten die Handelssorgen und damit verbunden die wirtschaftliche Unsicherheit derzeit höher als mögliche Zinssenkungen, von denen die Aktienmärkte für gewöhnlich profitieren.

Die amerikanischen Verbraucherpreise für den Mai waren deutlicher zurückgegangen als erwartet. Die aktuell etwas schwächere Inflation würde der Notenbank Fed keine Steine in den Weg legen, falls sie ihre Geldpolitik lockern wollte, hieß es./ajx/fba