NEW YORK (dpa-AFX) - Die zuletzt kräftig unter Druck stehenden US-Aktienmärkte haben am Mittwoch Boden gutgemacht. Die Lage an den Märkten ist aber weiterhin von der Unsicherheit um den Krieg in der Ukraine geprägt. Positive Impulse lieferte die Nachricht, dass Russland und die Ukraine Bereitschaft für eine Fortsetzung der Verhandlungen am Donnerstag signalisiert hatten. Zudem standen Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell im Fokus, der eine Zinserhöhung für März signalisiert hatte.

Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Plus von 1,79 Prozent bei 33 891,35 Punkten. Der marktbreite S&P 500 gewann 1,86 Prozent auf 4386,54 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 legte um 1,70 Prozent auf 14243,69 Zähler zu./edh/he