NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial <US2605661048> hat am Dienstag den anderen großen US-Indizes nachgeeifert und mit 29 415 Punkten einen Rekordstand erreicht. Halten konnte der US-Leitindex die Kursgewinne trotz nachlassender Sorgen um das Coronavirus jedoch nicht. Letztlich trat er mit 29 276,34 Punkten prozentual unverändert auf der Stelle.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> und die Nasdaq-Indizes waren schon am Vortag auf Höchststände geklettert und setzten ihre Rekordjagd nun zunächst fort. Letztlich kamen aber auch sie zurück: Der S&P verteidigte noch einen Zuwachs von 0,17 Prozent auf 3357,75 Punkte und der Nasdaq 100 schloss mit plus 0,01 Prozent bei 9517,86 Punkten.

Notenbankchef Jerome Powell zeichnete vor Abgeordneten im Repräsentantenhaus ein positives Bild der US-Wirtschaft. Sie sei zuletzt moderat um gut zwei Prozent gewachsen, die Arbeitslosenquote sei so niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Coronavirus sei aber ein neuer Unsicherheitsfaktor. Marktteilnehmer zeigten sich allerdings verhalten optimistisch, da sich das Tempo, mit dem sich die Lungenerkrankung ausbreite, zumindest etwas zu verlangsamen scheine./ag/he