NEW YORK (dpa-AFX) - Enttäuschende Zahlen von Goldman Sachs und Travelers haben den Anlegern an der Wall Street am Dienstag die Kauflaune verdorben. Nach dem feiertagsbedingt langen Wochenende verlor der Dow Jones Industrial 1,14 Prozent auf 33 910,85 Punkte. In der Vorwoche war der Dow um rund 2 Prozent gestiegen. Das war das stärkste Wochenwachstum seit zwei Monaten.

Der marktbreite S&P 500 sank um 0,20 Prozent auf 3990,97 Zähler. Dagegen zeigten sich die Technologiewerte mehrheitlich in besserer Verfassung. So stieg der technologielastige Nasdaq 100 um 0,14 Prozent auf 11 557,19 Punkte./edh/stw