NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street hat der November mit Rekorden begonnen. Der Dow Jones Industrial schaffte es am Montag kurz über die Marke von 36 000 Punkten, verlor dann aber im Verlauf etwas an Schwung. 35 913,84 Punkte bedeuteten am Ende ein Plus von 0,26 Prozent. Ähnliches galt für den anfangs rekordhohen S&P 500 -Index, der 0,18 Prozent höher bei 4613,67 Punkten schloss.

Auch an der Nasdaq-Börse setzte sich die Rekordserie fort mit letztlich eher moderatem Tempo. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 beendete den Montagshandel 0,35 Prozent höher bei 15 905,28 Punkten.

Börsianer begründeten die ungebrochen positive Grundstimmung der Anleger mit dem anhaltenden Optimismus für die laufende Berichtssaison und der Erwartung einer voranschreitenden konjunkturellen Erholung von der Corona-Pandemie. Allerdings wagten sich die Anleger vor dem Zinsentscheid der Fed, der am Mittwoch ansteht, nur noch vorsichtig aufs Börsenparkett./tih/he