NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Anleger am Montag ihr Pulver weiter trocken gehalten. Wie so oft vor wichtigen geldpolitischen Ereignissen hielten sie sich zurück, sagte Analyst Craig Erlam vom Währungsbroker Oanda mit Blick auf den am Mittwoch anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> fuhr mit 26 112,53 Punkten ein knappes Plus von 0,09 Prozent ein. Er konnte sich so den sechsten Tag in Folge nicht groß von den 26 000 Punkten absetzen.

Eingetrübte Stimmungsdaten aus der Industrie im US-Bundesstaat New York waren dem US-Aktienmarkt keine Stolperfalle. Von der Fed-Sitzung am Mittwoch erwarten Ökonomen trotz der Spekulationen auf baldige Zinssenkungen im laufenden Jahr noch keinen Zinsschritt. Experten setzen eher darauf, dass die Währungshüter die Anleger argumentativ auf Zinssenkungen vorbereiten.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> legte auf Augenhöhe mit dem Dow um 0,09 Prozent auf 2889,67 Punkte zu. Deutlich besser als die Standardwerte entwickelten sich in New York die Technologiewerte, deren Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> um 0,63 Prozent auf 7526,52 Punkte stieg. Den Takt vor gaben dort die steigenden Facebook <US30303M1027>-Aktien./tih/fba