NEW YORK (dpa-AFX) - Konjunktursignale haben am Dienstag das Interesse der Anleger an den New Yorker Standardwerten gebremst. Der Leitindex Dow Jones Industrial büßte 0,60 Prozent auf 34 577,37 Punkte ein. Verglichen mit anderen Indizes blieb er damit klar im Hintertreffen: Der S&P 500 sowie der Nasdaq 100 hatten früh erneut Rekorde aufgestellt. Die Dow-Bestmarke dagegen hat schon einige Wochen Bestand.

Der marktbreite S&P 500 war allerdings nach seinem Start auf Rekordniveau auch gleich ins Minus abgerutscht und konnte dieses nicht wieder abschütteln. Er ging 0,20 Prozent tiefer bei 4343,54 Zählern aus dem Handel. Robust zeigten sich dagegen die an der Nasdaq konzentrierten Technologiewerte. Der von diesen geprägte Auswahlindex Nasdaq 100 rückte am Ende um 0,40 Prozent auf 14 786,36 Punkte vor.

Die Schere zwischen steigenden Technologie- und fallenden Standardwerten ging in der ersten Handelsstunde wegen Wirtschaftsdaten auseinander. Das am ISM-Index abgeleitete Stimmungsbild im Dienstleistungssektor konnte die Prognosen nicht erfüllen. Allgemein verkauften Anleger verstärkt die zuletzt gefragten zyklischen Aktien./tih/jha/