NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben sich am Freitag vor dem verlängerten Wochenende recht robust präsentiert. Allerdings gaben die Indizes wenige Minuten vor dem Handelsschluss den Großteil ihrer Gewinne ab. Dem Leitindex Dow Jones Industrial blieb am Ende ein Plus von nur noch 0,19 Prozent auf 34 529,45 Punkte. Er verbuchte damit auf Wochensicht einen Zuwachs von 0,9 Prozent. Der marktbreite S&P 500 schloss am Freitag 0,08 Prozent höher auf 4204,11 Punkten. Hinauf um letztlich 0,21 Prozent auf 13 686,51 Punkte ging es für den technologielastigen Nasdaq 100 . Am Montag ist in den USA Feiertag, die Börsen sind dann geschlossen.

Insgesamt seien am US-Aktienmarkt die Anleger die meiste Zeit wieder risikobereiter gewesen angesichts recht solider Wirtschaftsdaten, der Ausgabenpläne von US-Präsident Joe Biden und der Erwartung einer weiter sehr lockeren US-Geldpolitik, hieß es aus dem Handel. In dem am Freitag veröffentlichten Haushaltsentwurf heißt es, das Budget für das kommende Jahr von rund sechs Billionen Dollar werde die USA durch Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Forschung wettbewerbsfähiger machen. Die Investitionen würden Millionen Jobs schaffen./ajx/he