NEW YORK (dpa-AFX) - Die mit Spannung erwarteten Handelsgespräche zwischen den USA und China laufen - und an der Wall Street gibt es vorsichtige Hoffnungen auf eine Entspannung im Konflikt beider Länder. Dafür reichte den Anlegern am Donnerstag offenbar aus, dass US-Präsident Donald Trump mitteilte, sich am Freitag mit dem Leiter der chinesischen Delegation in Washington, Vizepremier Liu He, zu treffen. Die Verhandlungen sind auf zwei Tage angesetzt.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg zeitweise um fast ein Prozent auf rund 26 600 Punkte, konnte sich auf diesem Niveau aber nicht halten. Am Ende behauptete der US-Leitindex ein Plus von 0,57 Prozent auf 26 496,67 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es zu guter Letzt um 0,64 Prozent auf 2938,13 Punkte hoch und der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gewann 0,65 Prozent auf 7740,36 Zähler./gl/he