NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einer kurzen Vortagspause hat neue Hoffnung im Handelsstreit mit China am Freitag die Rekordrally an den US-Börsen wieder belebt. Als Treiber für neue Bestmarken bei den bedeutenden New Yorker Indizes nannten Börsianer Aussagen des US-Wirtschaftsberaters Larry Kudlow. Dieser sieht ein erstes Abkommen zwischen den USA und China in Reichweite.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> nahm zunächst die Marke von 27 900 Punkten und schaukelte sich dann immer weiter hoch. In den Schlussminuten fiel mit 28 000 Punkten sogar noch die nächste Tausenderschwelle. Am Ende rückte der Leitindex der Wall Street um 0,80 Prozent auf 28 004,89 Punkte vor, womit er sein Wochenplus noch auf mehr als 1 Prozent steigerte.

Auch der S&P 500 <US78378X1072> und der Nasdaq 100 <US6311011026> schraubten ihre Rekorde weiter nach oben: Der marktbreite S&P rückte am Ende um 0,77 Prozent auf 3120,46 Zähler vor. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,70 Prozent auf 8315,52 Punkte./tih/nas