NEW YORK (dpa-AFX) - Wegen schlechter Nachrichten aus der Social-Media-Branche haben die US-Aktienmärkte am Dienstag ihre Gewinne des Vortags größtenteils wieder abgegeben. Schlechte Stimmung verbreitete vor allem die kassierte Prognose von Snap , die weite Teile der Branche mit nach unten zog. Die Nachrichten des Snapchat-Konzerns schürten erneut Sorgen über Risiken rund um das Wirtschaftswachstum.

"Alles in allem glauben wir, dass der Gegenwind für Snap aus vielen Richtungen kommt", schreibt Analyst Doug Anmuth von der Bank JPMorgan. Er gehe davon aus, dass der vorsichtige Tenor des Konzerns auch Abwärtsrisiken für andere Werte aus der Onlinebranche berge.

Vor diesem Hintergrund gab der Leitindex Dow Jones Industrial im frühen Handel um 1,31 Prozent auf 31 463,94 Punkte nach. Am Vortag hatte er noch um knapp 2 Prozent zugelegt. Deutlicher waren die Verluste beim marktbreiten S&P 500 , der um 2,12 Prozent auf 3889,44 Zähler sank. Der technologielastige Nasdaq 100 rutschte um 3,28 Prozent auf 11 639,27 Punkte ab./jcf/la/ngu