NEW YORK (dpa-AFX) - Nach Zeichen der Entspannung zwischen den USA und China hat die Wall Street ihren Aufwärtstrend aus dem späten Geschäft vom Freitag fortgesetzt. Als Stütze wurde am Montag gesehen, dass die US-Regierung angesichts der hohen Inflationsrate erwägt, manche unter dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump eingeführten Strafzölle auf Importe aus China wieder abzuschaffen.

Anleger sähen darin eine mögliche Deeskalation des Handelskrieges zwischen den beiden Wirtschafts-Supermächten, kommentierte der Börsianer Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. Nach Handelsbeginn zog der Leitindex Dow Jones Industrial zunächst um 0,78 Prozent auf 31 505 Punkte an. In der vergangenen Woche war er noch um 2,9 Prozent gefallen.

Der marktbreite S&P 500 legte am Montag um 0,31 Prozent auf 3913 Zähler zu. Leicht im Minus lag hingegen der technologielastige Nasdaq 100 , der um 0,38 Prozent auf 11 785 Punkte fiel./jcf/la/ngu