NEW YORK (dpa-AFX) - Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag bei überschaubaren Kursausschlägen zunächst keine gemeinsame Richtung gefunden. In der ersten Handelsstunde sank der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,34 Prozent auf 32 310,35 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,16 Prozent auf 3883,10 Zähler bergab. Dagegen gewann der technologielastige Nasdaq 100 0,15 Prozent auf 12 818,67 Zähler, nachdem er zur Wochenmitte von der späten Marktschwäche härter betroffen war als die beiden Standardwerte-Indizes.

Beim Dow laufe seit einigen Tagen eine Konsolidierung, "mit der die vorherige Überhitzung abgebaut wird", kommentierte Experte Franz-Georg Wenner von Index-Radar. Die späte Schwäche der vergangenen zwei Handelstage deute darauf hin, dass institutionelle Investoren einen freundlichen Auftakt für Gewinnmitnahmen nutzten. "Dies muss nicht zwingend eine größere Korrektur nach sich ziehen, sollte aber als Schwächesignal beachtet werden", so Wenner weiter./gl/fba