CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne

18:10 Uhr 15.02.2019

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag zugelegt und damit ihre Verluste der vergangenen Handelstage wieder etwas eingedämmt. Damit folgten sie erneut dem Trend in Westeuropa. Auch in den USA war die Börsenstimmung sehr gut. Der Wille der USA und China, im Zollstreit weiter zu verhandeln, auch über die selbst gesetzte Frist am 1. März hinaus, galt als Kaufargument für Aktien. Allerorten legten vor allem Bankaktien zu.

In Moskau stieg der RTS-Index nach einem fast dreiprozentigen Verlust am Vortag nun um 1,83 Prozent auf 1177,50 Punkte. Die Anteile der Sberbank of Russia zählten mit einem Plus von 1,8 Prozent zu den Favoriten im Index, die der VTB Bank ebenfalls mit plus 1,55 Prozent.

In Prag gewann der Leitindex PX 0,88 Prozent auf 1058,23 Punkte. Die tschechische Wirtschaft wuchs - unter anderem dank einer starken Inlandsnachfrage - 2018 schwächer als 2017, aber stärker als von Analysten erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg um 3 Prozent, nach 4,5 Prozent im Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt mit 2,8 Prozent gerechnet.

Unter den Einzelwerten stiegen die Papiere der österreichischen Bank Erste Group um 2,2 Prozent. Die Anteile der Komercni Banka stiegen um 0,8 Prozent, während die der Moneta Money Bank um 0,3 Prozent nachgaben.

In Warschau rückte der Wig-30 um 0,87 Prozent auf 2671,62 Punkte vor. Der breiter gefasste Wig legte um 0,78 Prozent auf 59 814,26 Zähler zu. In einer Branchenbetrachtung ging es auch in Warschau vor allem für Bankenwerte merklich nach oben. Die Aktien der Bank Zachodni legten um 2,9 Prozent zu und die der MBank verteuerten sich um 1,9 Prozent. Die Papiere des Branchenprimus PKO Bank verzeichneten ein Plus von 1,4 Prozent. Die Anteile der Bank Pekao gewannen 0,9 Prozent.

In Budapest legte der Bux um 0,70 Prozent auf 40 179,84 Punkte zu. Das Handelsvolumen belief sich auf 6,7 (Vortag: 9,2) Milliarden Forint. Der Wochengewinn des ungarischen Leitindex betrug 1,2 Prozent. Die Kursgewinne gingen quer durch alle Bereiche. Das stärkste Plus verzeichneten die Anteile von Magyar Telekom mit plus 1,5 Prozent. Die Pharmaaktien Gedeon Richter rückten um 1,2 Prozent vor und die Papiere der OTP Bank stiegen um 0,7 Prozent./ste/APA/ck/fba

In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
PX INDEX XC0009698371 1.101,67 CZK 0,43%
RTS RU000A0JPEB3 1.259,78 $ 0,22%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!