Der chinesische Internetriese Tencent gilt als einer der Profiteure der Corona-Krise. Das zeigen auch die Ergebnisse des abgelaufenen Quartals. Erlös und Gewinn schnellen in die Höhe.

Die negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ebben in China spürbar ab. Die Wirtschaft der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt kommt immer besser in Schwung. Der Internetkonzern Tencent profitiert davon.

Der weltweite Aktienmarkt wird auch in unseren nächsten Webinaren im Dezember eine große Rolle spielen. Hier können sich Interessierte schon mal anmelden. 

Das Unternehmen schraubte eigenen Angaben zufolge im abgelaufenen Quartal den Umsatz merklich nach oben. Gleiches gelang Tencent demnach auch beim Ergebnis. Der Konzern verwies zur Begründung auf eine spürbare Belebung des Werbe- und Videospielgeschäfts.

Laut Tencent legte das Nettoergebnis 89 Prozent zu und erreichte den Rekordwert von 38,5 Milliarden Yuan, was umgerechnet etwa 4,9 Milliarden Euro entspricht. Die Analystenerwartungen von 30,8 Milliarden Yuan wurden damit deutlich übertroffen. Der Erlös schnellte um 29 Prozent auf 125,4 Milliarden Yuan in die Höhe.

Tencent-Aktie auf dem Vormarsch

Die Aktie von Tencent hat wie zahlreiche andere chinesische Titel die Corona-Krise sehr gut überstanden. Der Rücksetzer im Frühjahr wurde längst wieder ausgebügelt und neue Kursrekorde erzielt. Zuletzt brach die Aktie aus einem Seitwärtstrend nach oben aus und bestätigte aus charttechnischer Sicht diesen Ausbruch. Die Unterstützung bei rund 560 HKD hat gehalten, nun dreht der Titel wieder Richtung Rekordhoch. Der MACD (Momentum) ist allerdings noch abwärts gerichtet und signalisiert eine fehlende Dynamik. Ein erneuter Test der 560er-Unterstützung ist daher nicht auszuschließen. 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz