WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX <AT0000999982> stieg um 0,19 Prozent auf 2949,33 Punkte. Gestützt auf eine mehrheitlich freundliche Stimmung an den europäischen Leitbörsen konnte der Aktienmarkt Gewinne verbuchen. Nur im Frühhandel ging es kurzfristig für den ATX in den Minusbereich. Im Verlauf wurde auch eine positive Tendenz an der Wall Street erfreulich gewertet.

In Wien gestaltete sich der Börsenhandel recht ruhig mit einer mageren Meldungslage. An die Spitze der Kursliste kletterten KapschTrafficCom mit plus drei Prozent. Dahinter verteuerten sich die Porr-Titel um 2,2 Prozent und am 3. Platz legten Telekom Austria <AT0000720008> um 1,8 Prozent zu. Schoeller-Bleckmann verbesserten sich um 1,7 Prozent.

Die Papiere des Flughafen Wiens wurden von starken Verkehrszahlen nicht beflügelt und gingen prozentual unverändert aus dem Tag. Das Passagieraufkommen am größten heimischen Airport ist im Mai merklich gestiegen.

Immofinanz <AT0000809058>schlossen mit einem Zuwachs von 1,1 Prozent. Das Immobilienunternehmen will das rund 220 Meter hohe Warschauer Bürohochhaus Warsaw Spire Tower kaufen. Der "vereinbarte Immobilienwert" beträgt rund 386 Millionen Euro. Der Kaufvertrag werde in Kürze unterzeichnet. Was noch fehlt, ist das grüne Licht seitens der polnischen Kartellbehörde.

Unter den Schwergewichten verteuerten sich Raiffeisen Bank International <AT0000606306> um ein Prozent. Andritz <AT0000730007> legten 0,9 Prozent zu und Voestalpine <AT0000937503> um 0,8 Prozent. OMV <AT0000743059> erhöhten sich um 0,7 Prozent. Bei der Erste Group <AT0000652011> gab es hingegen ein Minus von einem Prozent zu sehen./ste/APA/jha