WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX <AT0000999982> stieg um 0,32 Prozent auf 3204,61 Punkte. Händler berichteten von einem ruhigen Geschäft. Vor den Feiertagen und dem Jahreswechsel war die Aktivität schon gering. Auch die Notenbankentscheidungen in Europa und Japan sowie die am Nachmittag gemeldeten US-Wirtschaftsdaten brachten keine Impulse.

Gut gesucht waren vor allem Andritz <AT0000730007> (plus 2,79 Prozent) und Voestalpine <AT0000937503> (plus 1,50 Prozent). Die größten Gewinner waren UBM mit einem Plus von 2,79 Prozent.

Semperit stiegen nach Meldung von Zahlen um 1,26 Prozent. Der Gummiverarbeiter hat in den ersten drei Quartalen des Jahres 34,1 Millionen Euro Verlust ausgewiesen, halb so viel wie ein Jahr zuvor. Bereinigt um Sondereffekte hätte es nach Steuern sogar einen Gewinn von 8,6 Millionen Euro gegeben. Am Dienstag hatte es eine Gewinnwarnung des Unternehmens gegeben.

Die größten Verlierer waren AT&S mit einem Minus von 4,11 Prozent auf 19,62 Euro. Größere Abgaben gab es auch in Schoeller-Bleckmann (minus 1,72 Prozent), Wienerberger <AT0000831706> (minus 1,45 Prozent) und Lenzing (minus 1,23 Prozent)./mik/rai/APA/jha